über mich

Ich bin freie Autorin und Dramaturgin und lebe in München.


Studiert habe ich Schauspieldramaturgie, Philosophie und Literaturwissenschaft an der Bayerischen Theaterakademie August Everding und der LMU München. Anschließend arbeitete ich zunächst als Script-Consultant und Lektorin im Art-House Filmbereich, u.a. für den Filmverleih Prokino.

2016 gründete ich gemeinsam mit Theresa Seraphin das „Netzwerk der Münchner Theatertexter*innen“ - ein Bündnis schreibender Theatermacher*innen. Wir unterstützen uns gegenseitig mit Feedback und sind offen für die verschiedensten Ästhetiken und Arbeitsweisen.

Mein Stück "Wüstling" wurde 2017 mit dem Münchner Literaturstipendium ausgezeichnet. Mein Drama "Fischer Fritz"  erhielt 2021 an den Münchner Kammerspielen den Publikumspreis beim Förderpreis für Neue Dramatik und zählt 2022 zu den Gewinnerstücken der Autor:innentheatertagen am Deutschen Theater Berlin.

Neben meinem Schreiben realisiere ich als Dramaturgin gerne freie Theaterprojekte, wie z.B. den dokumentarisch-performativen Abend "REQUIEM?", am Nationaltheater Mannheim (Regie: Clara Hinterberger, 2018) oder die achtteilige Theaterserie "Münchner Schichten" (2019), die wir in Zusammenarbeit mit 3 Regisseur*innen und 8 Autor*innen an verschiedenen Orten in München aufführten.


Seit 2019 gehöre ich außerdem zum Kuratorinnen-Team der LIX Lesereihe, welche viermal jährlich im Theater HochX stattfindet. Zudem engagiere ich mich mit dem Verein der Unabhängigen Lesereihen für sinnvolle Strukturen und faire Bezahlung in der Freien Literaturszene.


Ich gebe regelmäßig Workshops und unterrichtete von 2018 bis 2021 „Schreiben für Film und Theater“ am Institut für Theaterwissenschaft der LMU München.


Raphaela%2520Bardutzky_edited_edited.png